Rauhhaarteckelzwinger "vom Bruchsee"
Aktuelle Informationen ...


Etwas Geduld...

Die Aktualisierung dieser Seite braucht Zeit. Zwischen den Kindern und der Jagd...



Kleinere Erfolge...

Die Prüfungssaison läuft und einige Bruchseer bereiten sich auf die kommende Jagdsaison als geprüfter Jagdgebrauchshundhund vor. Socke erarbeitete sich die Leistungszeichen Sp/J, SchwhK/J, BhfK95/J. Ihr Bruder Stromer beendete ebenfalls die Baueigungsbewertung mit dem Leistungszeichen BhFK95/J, außerdem erhielt er auf der Landessiegerausstellung in Sachsen-Anhalt den Formwert Sehr gut. Queps legte noch einmal die Spurlautprüfung ab und verbesserte sich enorm. Er erhielt 100 Punkte und einen ersten Preis - suuuper. Bruder Quell machte mit und erhielt ebenfalls einen ersten Preis. Nurmi wurde letztmalig ausgestellt. Auf der CACIB in Neumüster wurde er mit dem CACIB-Reserve ausgezeichnet und erfüllt nun alle Bedingungen für den Titel Deutscher Champion VDH. Jaspers Titel Ungarischer Arbeitschampion wurde nun auch homologiert - zwei Mal wurde der Rüde Cup-Sieger in Ungarn. Weidmannsheil!

Nachzuchterfolge

Stellvertretend für weitere Erfolge: Vier der fünf Otter-Kinder im Zwinger "Flämingjägers" traten zur Spurlautprüfung Ende April an. Es gab vier erste Preise. Was für ein toller Erfolg! Gromms Tochter Kyrah von der Jufferfey wurde Tagessieger (276 von 280 Punkte u. CACIT) auf der Vollgebrauchsprüfung in Ungarn. Weidmannsheil der stolzen Züchterin und natürlich dem Besitzer.



Altes und Neues...

Bereits im November des vergangenen Jahres konnte Quinni die Stöberprüfung im ersten Preis ablegen. Während einer der vielen Drückjagden verlieh man Quinni das Leistungszeichen Stöbern im Jagdbetrieb. Jagen mit Quinni ist in jeder Situation ein Hochgenuss. Mit viel Verstand, Ausdauer und Passion stöbert sie ausschließlich im Treiben und erinnert mich oft an ihre Großmutter Jule (Assi vom Dorfwäldchen). Bei einer der letzten Jagden legte Quinni eine Gesamtstrecke von 14,9 km in etwa 2,5 Stunden zurück, ohne die Reviergrenzen zu verlassen. Das Wild drückte sie zuverlässig aus den Einständen und zog in großen Bögen um mich herum. Auch in den winterlichen Vollmondwochen kamen wir pirschend und beim Ansitz zum Erfolg. Während der nächtlichen Pirsch lässt sich Quinni problemslos frei ablegen und wartet gespannt auf den Schuss... Nach den Drückjagden ging es dann unter der Erde weiter. Ganz wie ihre Mutter Granne ist Quinni auch in diesem Bereich hochpassioniert, bedingt durch ihren richtigen Brustumfang extrem wendig bei hervorragender Schärfe und Härte. Einen besseren Jagdhund kann ich mir nicht vorstellen. Genauso habe ich sie mir gewünscht!


Mietenjagd - mit Quinni genial - blitzschnell zum Erfolg!

Es folgten einige traditionelle Baujagdtage, wo natürlich auch Granne und Dari zum Einsatz kamen. Manchmal mit Erfolg, manchmal war Reineke nicht zu Hause...


Granne wie immer eine sichere Bank am Raubwild.


Und natürlich wieder Rosian. Wir hatten an diesem Tag den größten Erfolg.


Zwei der drei Füchse waren stark mit Räude befallen. Hegeabschüsse...

Den Baujagdtagen folgten "Wildschadenverhütungstage"! Die Sauen wühlten ganze mit Wintergetreide bestellte Äcker um, so dass wir uns so manche Nacht um die Ohren schlugen. Nicht ohne Erfolg! Vier (Fast-) Überläufer kamen so zur Strecke, das letzte Stück konnte Quinni mit einer tollen Nachsuche vor dem Verderben retten. Ohne auch nur einen Tropfen Schweiß oder andere Pirschzeichen zu hinterlassen ging das kranke Stück etwa 300 Meter in ein nahegelegenes Gatter. Ohne Hund wären wir nie an das Wild gekommen. Jetzt ist der Mond zunächst vorbei, die Gefahr jedoch noch nicht gebannt - in einigen Tagen wird der Mais gelegt...

Nebenbei möchte ich die Testergebnisse von Gromm und Assi vom Dorfwäldchen bekannt geben. Beide Teckel sind OI-frei!

Weitere Prüfungs- und Ausstellungserfolge: Auch Granne konnte die Stöberprüfung im ersten Preis absolvieren und erfüllt somit alle Bedingungen für die Vergabe des Titels Französischer Gebrauchssieger. Raudy wurde im März mit dem Formwert Vorzüglich I bewertet. Toll! Nurmi erhielt erneut den Formwert Vorzüglich I mit DTK-Reserve auf der Spezialausstellung in Werder. Stöber und Prux legten im März die Vielseitigkeitsprüfung mit Erfolg ab. Während der junge Stöber im Schweißteil Nerven zeigte, hatte Prux nach lauter Vieren auf Schweiß und der Hasenspur keine richtige Lust zum Stöbern, so dass beide einen dritten Preis erzielten. Die Rüden erlangten die für das Land Brandenburg notwendige jagdliche Brauchbarkeit in den Fachgruppen Schweiß und Stöbern! Pelle erhielt das Leistungszeichen Bauhund Natur. Weidmannsheil!



Raudy. So sieht ein V1-Hund und Tagessieger bei der Vp aus, wenn er Freizeit hat...

Eine traurige Nachricht ereilte mich. Quinnis Bruder Quintus ist seinem Bruder Quando gefolgt. Er wurde nach einer erfolgreichen Jagd unter der Erde mit anschließender Verfolgung des Raubwildes von einem Auto erfasst und starb.



Quintus stammt aus einem 7er Wurf - leider sind es nun nur noch 5 Q´s...

Und sonst noch...
Stellvertretend für die vielen Nachzuchterfolge: Indiana Jones vom Wurzelwald (Bounty von der Bismarck-Eiche x Horrido), Groll-Tochter Jolle vom Wurzelwald sowie Gromm-Sohn Wendelin von den braunen Erdhunden erhielten das Leistungszeichen Bauhund Natur (BhN). Isegrims Tochter Nova vom Waidwerk wurde nach dem Bestehen der Vp und der Vergabe des Leistungszeichen BhN/F in das Gebrauchsteckelstammbuch eingetragen, mehrfach erhielt sie im letzten Jahr den Formwert Vorzüglich an I. Stelle. Elvis vom Ringshof FCI (Sohn von Birko) wurde der Titel Gebrauchssieger verliehen, außerdem wurde Elvis Teckel des Jahres 2011 im LV Nord. Elvis Schwester Enya vom Ringshof erhält das Leistungszeichen SchwhN. Pumas Kinder Nike und Nelly von Bispingdorpe bestehen die Spurlautprüfung im ersten Preis/Jugend. Nike erringt den Tagessieg! Grolls Tochter Polka de los Madronos wird spanische Klubjugendsiegerin! Ilvy vom Wurzelwald nach Horrido erhält auf der Stöberprüfung einen 1. Preis.



Groll-Tochter Polka de los Madronos wurde spanische Klubjugendsiegerin!




Letzte Neuigkeiten...

Schon vor vielen Wochen konnten Quinni und Otter am Schwarzwildgatter ihre Eignung für die Schwarzwildjagd beweisen und erhielten dafür das Leistungszeichen ESw/J bzw. ESw. Einige Wochen später konnte Halbschwester Meggi im Harz die gleiche Prüfung mit Erfolg ablegen.


Otter im Schwarzwildgatter - er arbeitet sehr passioniert und MIT Verstand.

Mitte August wurde Quinnis extreme Wasserfreude mit dem Leistungszeichen Wa.-T. honoriert. Ende August ging es dann in die Picardie. Kiesel und Otter nahmen an DER Prüfung für Erdhunde teil. Während Kiesel den hohen Anforderungen wie viele andere Hunde an diesem Tag nicht gewachsen war, konnte Otter die Prüfung mit einem Ib. Preis und dem CACT abschließen. Nur eine Hündin war an diesem Tag (14 Hunde insgesamt) genauso erfolgreich.


Endlich mal wieder France - kurz nach der Prüfung - Otter mit CACT (Foto: Grenon).

Eine Woche später wurden Quell und Queps im Spurlaut geprüft. Während Quell die Prüfung als Tagessieger im 1. Preis abschloss, bestand Queps etwas unglücklich mit einem dritten Preis. Beide Rüden erhielten das Leistungszeichen Sp/J und vielleicht (ganz sicher) macht es Queps seinem Bruder Quell noch einmal nach. Am gleichen Tag konnte Quinni die Prüfung auf der Schweißfährte in Niedersachsen bei der Gruppe Celle als Tagessieger im ersten Preis beenden. Dafür erhielt sie das Leistungszeichen SchwhK/J. Aufgrund Quinnis großer Arbeitsfreude und recht kontinuierlicher Einarbeitung entschloss ich mich kurzfristig Quinni am folgenden Wochenende im LV Brandenburg 2000 bei der Gruppe Perleberg zu führen. Am Samstag erhielt Quinni auf der 40h-Fährte das Leistungszeichen SchwhK/40 im ersten Preis und einen Tag später beendete Quinni die Vp o. Sp (Vielseitigkeitsprüfung ohne Spurlaut) als Tagessieger ebenfalls im ersten Preis. Quinni zeigte in allen Bereichen vorbildliche Leistungen und ist nun fit für den praktischen Jagdeinsatz, wobei sie sich bereits im Mais austoben konnte.


LV Niedersachsen, Gruppe Celle - Quinnis erste Schweißprüfung!


LV Brandenburg 2000 - eine Woche später...

Dieses Wochenende endete auch in Thüringen für Raudy vom Bruchsee erfolgreich. Kiesels Sohn wurde bei der Vielseitigkeitsprüfung Tagessieger im ersten Preis und trägt nun das Leistungszeichen Vp/J auf seiner Ahnentafel. Meinen herzlichsten Glückwunsch nach Sachsen. Seine Schwester Reseda beendete die Spurlautprüfung als Tagessieger im ersten Preis und erhielt das Leistungszeichen Spurlaut/Jugend.


Raudy wird Tagessieger bei der Vp in Thüringen - Suuuper!

Mitte September hat mich eine Nachricht aus der Slowakei erreicht. Quando konnte in Österreich die Spurlautprüfung im ersten Preis mit 100 Punkten abschließen. Bei schwierigen Verhältnissen konnten nur 5 der 10 angetretenen Hunde das Prüfungsziel erreichen. Etwas später bestand der Rüde die mit Fährtenschuhen getretene Schweißprüfung im ersten Preis. Kurz nach diesem tollen Erfolg hat ein Schäferhund Quandos kurzes und erfolgreiches Leben beendet - wir sind unendlich traurig...


Martin mit seinem Quando
Ein letztes gemeinsames Foto - die Besten gehen immer zuerst...

Bruder Quintus wurde noch einmal auf der Schweißprüfung vorgestellt und beendete diese im ersten Preis.


Quintus in Dänemark - 1. Preis auf der Schweißprüfung!

Vollbruder Stromer aus unserem S-Wurf wurde mit gerade einmal 6 Monaten auf der Spurlautprüfung geführt. Die erste Hasenspur seines Lebens (eigentlich sollte er üben) wurde mit 97 Punkten bewertet und dem Leistungszeichen Sp/J honoriert. Puma und Pelle haben das Leistungszeichen BhFK/95 in Sachsen errungen. Unser schwarzer Teufel Jasper startete nach einem Jahr erneut in Ungarn. Und er konnte seinen tollen Erfolg von 2010 wiederholen. Er wurde Pokalsieger (Rinya Kupa) -Fuchs CACT, Sau CACT und Wasser- und erfüllt somit alle Bedingungen für die Vergabe des Titels Ungarischer Arbeitschampion. Weidmannsheil. Auch Quinni konnte im Oktober noch einmal ihre guten jagdlichen Anlagen auf Prüfungen bestätigen. Bei ihrer allerersten Naturbauarbeit arbeitete sie so überzeugend, dass mit ihrer Hilfe ein Jungdachs zur Strecke kam. Die Kommission für Naturbauarbeiten belohnte sie mit dem Leistungszeichen BhN/D (Bauhund Natur/ Dachs). Ende Oktober errang sie einen ersten Preis mit dem CACIT (Anwartschaft auf den Internationalen Arbeitschampion) auf der Internationalen Vielseitigkeitsprüfung. Diesen besonderen Erfolg rundete Quinni eine Woche später mit dem Gesamtprüfungssieg der Vollgebrauchsprüfung in Niederösterreich ab. Sie erhielt 198 von 200 möglichen Punkten und konnte wiederum ein CACIT mit nach Fohrde nehmen. Zu meiner besonderen Freude konnte Quinni das zweite CACIT unter der Erde erringen. Für ihre besonders gute Arbeit auf der Rotfährte erhält Quinni zusätzlich das Prädikat Hervorragend bei der Schweißnote. Innerhalb kurzer Zeit erfüllt die nun 16 Monate junge Quinni somit alle Bedingungen für die Vergabe der Titel Internationaler Arbeitschampion und Gebrauchssieger, wobei der Gebrauchssiegertitel bereits verliehen wurde.


Quinni - die erste Arbeit unter der Erde.


Vollgebrauchsprüfung in Österreich - Quinni wird Tagessieger.
- 1. Tag Schweiß (4h), Stöbern (4) und Gehorsam (3,4,4) - .


VGP 2. Tag - Warten am Bau - Quinni erhält das CACIT unter der Erde.


Am Flughafen - Quinni sitzt in ihrer Tasche - es geht wieder nach Hause.

Nicht unerwähnt soll der Erfolg von Holle und Quinn bleiben. Beide Hunde erhielten das Leistungszeichen I-Vp (III. Preis).


Frau Tannenwichtl und Frau Holle - also in Wirklichkeit: Sylvia Heinz mit Holle vom Bruchsee FCI

In Sachen Ausstellungen waren wir nur wenig unterwegs. Nurmi erhielt auf der Internationalen Ausstellung in Leipzig ein Vorzüglich I und das CACIB-Reserve. Ende September war Nurmi dann in Bad Freienwalde noch einmal im Ring. An diesem Tag wurde er mit dem DTK-CAC ausgezeichnet, dass heißt er wurde schönster Standardrüde (Rauhhaar). Quinn, Quinni und Quincy wurden in Rostock vorgestellt und erhielten den internationalen Formwert Vorzüglich bzw. Sehr gut (Quincy) in der Erwachsenenklasse. Ärgerlich, dass Quincy viel zu gut im Futter stand und deshalb in das Sehr gut gerutscht ist, Richter Petersen war von seinem Haarkleid und der Anatomie des Rüden sehr beeindruckt.


Der "dicke" Quincy, der "verdeckte" Quinn und die aufmerksame Quinni nach der CACIB Ausstellung in Rostock.


Und sonst noch...
Leo vom Wurzelwald (nach Groll) bestand die Spurlautprüfung (I.) und den Wassertest. Elvis und Enzo vom Ringshof (nach Birko) erhielten das Leistungszeichen ESw am Schwarzwildgatter genauso wie der gesamte D-Wurf "Flämingjägers" nach Horrido. Kobeddus Effendi (nach Birko) wurde Eifelpokalsieger 2011 - super!! Grolls Tochter Kobeddus Giyotine bestande die VGP in Österreich mit dem Tagessieg unter der Erde, außerdem bestand sie die ungarische Schweißprüfung mit einem I. Preis und dem CACT. Jolle vom Wurzelwald (ebenfalls nach Groll) bestand die Internationale Vielseitigkeitsprüfung mit einem II. Preis. Mehrere Kinder von Jasper haben erfolgreich verschiedenste Prüfungen absolviert, besonders erfolgreich war der D-Wurf von der alten Breite, der die Spurlaut- und SchwhK-Prüfung mit jeweils einem ersten Preis bestand. Weidmannsheil allen Besitzern halber Bruchseer...



Ein Gruß von Groll-Sohn Puma de los Madronos aus Spanien


Wieder kleine Nachzuchterfolge...

Quinni konnte am 28.05.2011 die Kunstbauprüfung mit Erfolg ablegen. Sie erhielt das Leistungszeichen BhFK95/J. Bruder Quando bestand mit einem 1c Preis die Schweißprüfung (mit Gehorsam) in der Slowakei. Und Quintus legte ebenfalls eine Schweißprüfung in Dänemark ab. Er erhielt einen 2. Preis.


Quinni begleitet mich inzwischen bei jedem Ansitz. Wenn der Bock während des Ansitzes an der Leiter fegt, dann ist jeder Muskel zu 100% gespannt. Keinen Mucks bringt sie hervor. Aber wehe der Dachs schleicht durch das hohe Gras, dann geht ein böses Quietschen los. Aber auch dieses "Problem" werden wir lösen :-) ...


Birko ist unser erster Französischer Gebrauchssieger...

Voller Stolz können wir berichten, dass Birko der 1. Französische Gebrauchssieger des Zwingers "vom Bruchsee" ist. Wir freuen uns gemeinsam mit Birkos Besitzern. Der bald zehnjährige Rüde erfreut sich allerbester Gesundheit und sein Alter sieht man ihm in keiner Weise an. Birko blickt inzwischen auf ausgesprochen erfolgreiche Nachzucht zurück (siehe auch hier). Übrings werden bald wieder Welpen nach Birko im Zwinger "vom Englandshof" erwartet.


Was für ein typvoller Rüde mit wunderbarem Kopf! Eine Belohnung hat er sich redlich verdient!


Nachzuchterfolge...

Quando wurde auf der Slowakischen Klubsiegerschau und zwei Tage später auf der Internationalen Ausstellung in Bratislava vorgeführt. An beiden Tagen wurde er in der Jugendklasse mit dem Formwert Vorzüglich II ausgezeichnet. Jetzt arbeitet auch Quando auf der Wundfährte und wir warten gespannt auf Neuigkeiten. Seine Brüder Quell und Queps haben am 15.05.2011 in Dorsten eine Zuchtschau besucht. Quell wurde mit einem Vorzüglich bewertet, Queps erhielt die Formwertnote Sehr gut. Somit haben beide einen zuchtzulassenden Formwert. Meine Glückwünsche an die Besitzer der Q´s.


Quando ist Quinnis Bruder und stammt aus der Verbindung
Granne x Doktor von Rominten FCI


Nachzuchterfolge...

Raudy, ein Sohn von Kiesel und Hubertus vom Wurzelwald, hat mit großem Erfolg die Spurlautprüfung in Thüringen bestanden. Er erhielt einen 1. Preis und das Leistungszeichen Spurlaut/Jugend. Respekt seinem Besitzer und natürlich ein kräftiges Weidmannsheil. Auch Quandos Spurlaut wurde geprüft. Am selben Tag legte er eine Wesensprüfung und die Schussfestigkeitsprüfung ab. Alle Einzelpüfungen wurden mit der Höchstnote 4 bewertet. Quando lebt in der Slowakei, auch an seinen Besitzer meine Glückwünsche.

Quinni wurde bei der Internationalen Rassehundeausstellung in Dresden vorgestellt. Sie erhielt in der Jugendklasse den Formwert Vorzüglich mit allen Reserveanwartschaften.

Und dann noch...
Alle vier D´s aus dem Zwinger "Flämingjägers" nach Horrido wurden im Spurlaut geprüft. Drei der Vier erhielten einen ersten Preis, einmal wurde ein zweiter Preis errungen. Auch Horridos Sohn Jax vom Fürstengehege erhielt mit gerade 7 Monaten einen ersten Preis und das Leistungszeichen Sp/J. Drei Nachkommen "von der Steinlinde" aus Juste vom Bruchsee erhielten ebenfalls das Leistungszeichen Spurlaut/Jugend und jeweils einen ersten Preis!!! Isegrims Tochter Nova schwächelte ein wenig, aber erhielt dennoch einen dritten Preis bei der Spurlauprüfung und kann nun weitere Prüfungen ablegen und vielleicht auch noch einmal ihre wirklichen Qualitäten auf der Hasenspur zeigen. Weidmannsheil allen Züchtern und natürlich den stolzen Besitzern.



Raudy vom Bruchsee FCI, ein vielversprechender Rüde aus Kiesel und Hubertus vom Wurzelwald.


Spurlautprüfung...

Am 1. Sonntag im April fand im nahen Weseram eine Spurlautprüfung der Gruppe Berlin III statt, zu der die Geschwister Quinn, Quinni und Quincy gemeldet waren. Bei einer typischen Brandenburger Spurlautprüfung waren mehr Sauen und Rehe als Hasen im Revier unterwegs. Die gefundenen Hasen wurden jedoch bestens "verwertet" und die drei Q´s konnten die Prüfung im ersten Preis bestehen und erhielten das Leistungszeichen Sp/J. Nun sind alle Tore für die nächsten Prüfungen geöffnet. Weidmannsheil den stolzen Besitzern!


Da - in der Mitte - ein Brandenburger Hase...


Quinn hatte kaum eine Möglichkeit zum Üben - umso mehr freuen wir uns über 100 Punkte!


Und sonst noch...
Puma vom Bruchsee wurde auf das OI-Gen getestet. Er ist frei vom mutierten Gen. Wir freuen uns mit Pumas Besitzer, der gleichzeitig die Augenuntersuchung und die Wirbelsäule des Rüden untersuchen lassen hat. Alle Befunde sind erfreulich und Puma wird nun bald auf der Deckrüdenseite zu finden sein. In Spanien sind Welpen nach Groll im Zwinger de los Madronos zur Welt gekommen. Wir haben uns sehr über den spanischen Besuch gefreut und hoffen gemeinsam auf eine passionierte Nachzucht. Außerdem werden Welpen nach Jasper in Tschechien und hier in Deutschland erwartet. Otter hat zum ersten Mal gedeckt, auch er wird bald auf der Rüdenseite zu finden sein. Horridos Welpen werden in etwa 7 Wochen im Zwinger "vom Fürstengehege" erwartet, Isegrim erwartet Nachwuchs in Sachsen-Anhalt.

Jaspers Nachkommen Donja, Dora und Dary von der alten Breite haben das Leistungszeichen Sp/J im 1. Preis erhalten, ebenso seine Tochter Hanni vom Arendseer Bruch. Annie aus Erdinger Rauhhaar (Jasper x Nora aus Erdinger Rauhhaar) wurde mit dem Titel Gebrauchssieger ausgezeichnet. Groll- Tochter Edda vom Bützer Berg erzielte einen ersten Preis bei der Spurlautprüfung/Jugend.


Ruben und Groll haben sich prima verstanden. Aktuelle Fotos der Welpen hier.


Zum Ende der Saison gab es dann doch noch kleine Erfolge...

Zwei besondere Termine standen in der bisher äußerst erfolglosen Baujagdsaison noch an. Zum 10. Mal nahmen wir an der revierübergreifenden Baujagd Ladebrug/Zerbst/Loburg teil. Granne konnte drei Füchse aus dem Bau holen. Eine Woche später dann Saisonabschluß in Rhinow beim Bäckermeister. Mit Verstärkung im Gepäck konnten wir am Ende eines schönen Jagdtages einen Fuchs zur Strecke legen.



7 (!) Schützen zogen los - drei Füchse sprangen und am Ende entstand dieses Foto :) ...


Rhinow 2011 Super gut belaufene Baue, aber anscheinend nur von einem Fuchs...


Granne und ihr Sohn Orrex im Stöbereinsatz, Jade im Naturbau...

Am 08.01.2011 konnte Granne anläßlich der Ansitz-Drückjagd in Pritzerbe das Leistungszeichen SauNatur erwerben. In einer abgeschlossenen etwa 2 ha großen und dicht bewachsenen Schilffläche konnte Granne völlig alleine einen Überläufer aufstöbern. Die Arbeit war ausgesprochen überzeugend. Kurze hörbare Kontakte brachten die Sau auf die Läufe, die zu gerne im dichten Einstand geblieben wäre. Granne konnte das Stück Schwarzwild unter anderem in die Nähe meines Standes drücken, aber leider war dort kein Schußfeld. Nach weiterer Hatz verlor das Stück die Nerven und wechselte aus sicherer Deckung in den Hochwald. Leider kamen die angestellten Schützen nicht zum Schuß, doch blieb uns allen das Erleben einer tollen Jagdhundearbeit!

Außerdem hat Orrex im Fläming das Leistungszeichen Stöbern im Jagdbetrieb (StiJ) verliehen bekommen. Jade vom Bruchsee FCI hat im Dezember 2010 das Leistungszeichen BauNatur (Fuchs) erhalten. Glückwunsch an beide Besitzer!



Ein etwa 2ha großer Saueneinstand im Revier - Granne erhielt hier das Leistungszeichen SauNatur